*
5.jpg 1.jpg 4.jpg 3.jpg 6.jpg 2.jpg
Cerreto Logo www.cerreto.de






Gratis Cerreto Newsletter

Cerreto Newsletter!

Sie möchten hin und wieder erfahren, was es Neues von unserem Haus, aus Umbrien und Italien gibt, über Sonderaktionen informiert werden und hilfreiche Tipps zum Urlaub in Italien erfahren? Dann registrieren Sie sich unverbindlich mit Ihrer E-Mail-Adresse, und Sie erhalten kostenlos zwei bis drei Mal im Jahr aktuelle Informationen von Cerreto.

Kostenloser Cerreto Newsletter




Druckoptimierte Version

>> Umbrien-Urlaub-Cerreto   >> Freizeit   >> Essen und Wein



Italienisch essen und umbrischer Wein

Kulinarische Reise durch Umbriens Ristoranti


Um den Trasimenosee entspringt die traditionelle Küche der Natur: erntefrisches Gemüse, aromatische Kräuter, Wildgeflügel und -fleisch, zahlreiche Fischarten aus dem See, dem Tiber und der Nera.

In den hiesigen Wäldern leben Perlhühner, Hasen und Wildschweine. Die fruchtbaren Böden bringen auch wilden Spargel, Artischocken, Fenchel und vor allem Pilze hervor. Umbriens edelstes Naturprodukt aber ist der schwarze Trüffel, der besonders in der Region um Norcia gesammelt und zelebriert wird.

Bei den ländlichen Dorffesten darf maiale, das Schweinefleisch, nicht fehlen: Die raffinierte Porchetta (Spanferkel) über der Holzkohlenglut kross geröstet mit einer geheimnisvollen Mischung verschiedener Wildkräuter gefüllt oder die vielseitigen würzigen Salsiccie (Bauernbratwürste), die in jeder Variation auf den Tisch kommen.
Die kleinen Linsen aus Castellluccio und Getreidegerichte sind ein solider Bestandteil der umbrischen Hausmannskost.

Rund um den Trasimenosee finden Sie viele Möglichkeiten, auswärts essen zu gehen.
Wir zeigen hier nur einen Auszug der Ristoranti und Trattorien, die noch zum Großteil in italienischem Familienbesitz sind, in denen die Mama die Pasta von Hand zubereitet und der Inhaber des Lokals meist noch selbst bedient. Und wenn Sie dann bei uns sind, erhalten Sie detailliertere Angaben zu diesen Lokalen und zu weiteren Ristoranti, die hier noch nicht erwähnt sind.



PANICALE

Überraschungen in geselliger Runde

In einem alten Gewölbekeller tischen Mariella und Riccardo den Mitgliedern des Jagdclubs an drei Tagen der Woche ein Überraschungs-Menü auf. Alle Gäste essen dasselbe mehrgängige Menü und dürfen aus 30 verschiedenen Grappe auswählen soviel sie mögen.
Wir sind Mitglied und dürfen Sie als unsere Freunde mitbringen - ein besonderes Erlebnis!

Frankreich trifft Italien

Diese Mischung ergibt eine gehobene Küche, die allen Ansprüchen genügt. Während der Woche gibt es bei Paola Nudel- und Fleischgerichte, hier besonders köstlich das zarte Pfeffersteak, sowie verschiedene Pizzen. Am Wochenende können Sie auch fangfrischen Fisch und spektakuläre Desserts, wie am Tisch zubereitete Crepes suzettes, genießen.

Stilvoll speisen, hausgemachte Spezialitäten

Handgemachte Teigtaschen und zarte Tagliata al rosmarino sind Spezialitäten von Andreas Mutter Lucia. Der äußerst freundliche Service und die hervorragende Küche tragen zum Wohlfühlen bei, besonders wenn man einen Platz auf dem Minibalkon ergattern kann.

Genießen mit Blick auf den Trasimenosee

Um zu Giuseppina zu gelangen, fährt man durch Olivenhaine oberhalb des Lago Trasimeno und genießt ein Abendessen mit fulminanten Blick auf den Trasimenosee. Giuseppina kocht schon seit über 20 Jahren, auch für Prominente und zeigt im Fernsehen, wie Sie Ihre fantastische Pasta zubereitet. In ihrem eigenen Lokal oder draußen in ihrem kleinen Garten serviert Sie eine Zuppa Minestrone, die eine Kostprobe wert ist.

Und natürlich Pizza, Pizza!

Hier würde eine Liste die Seite sprengen. Tipps hierzu erhalten Sie direkt bei uns auf Cerreto.
Absolutes Pizzazentrum ist das Pellicano. Als erste abends geöffnet, um schnell und freundlich knusprigdünne Pizzen auf den Tisch zu bringen, beginnt nach 22 Uhr in der Pianobar im OG für Nachteulen der Tag. Wir gehen auch sehr gerne zu Enzo, bei dem man dem pizzaiolo bei der Arbeit zusehen kann. Keine 5 Minuten später entlockt dieser herrliche Pizzavariatonen der heißen Glut des Steinbackofens.


CASTIGLIONE DEL LAGO

Einige Trattorien in der Altstadt sind fair und gut und andere Ristoranti einfach  zu teuer. Wir wissen, wo Sie freundlich bedient werden und gut essen können. Die Pizzerien am See sind in der Regel preiswert und unserer Meinung nach gut.


PIEGARO / TAVERNELLE

Antipasti, wohin das Auge sieht

Wer bei Gino seine Bestellung einfach mit „un po‘ di antipasti“ aufgibt, wird sein Wunder erleben: was zunächst langsam mit Kleinigkeiten anfängt kumuliert in eine Serie abwechslungsreicher Köstlichkeiten. Hier darf man sich tagsüber auf die Antipasti beschränken, abends wird allerdings eine Hauptspeise erwartet. Und diese sind hier eben auch nicht zu verachten, wie das butterweiche Pfefferfilet oder das saftige Wildschweingulasch. Das Lokal ist die Sünde wert!

Pizza und Musik

Wer modernes Ambiente und Jazzmusik liebt, kommt gerne nach Tavernelle zum Pizzaessen. Eine reine Pizzeria mit guten Pizzen und riesiger Auswahl, z. B. Pizzen mit Dinkelteig.


MAGIONE

Fisch, Garnelen, Muscheln und alle Früchte des Meeres

Wem beim Lesen schon das Wasser im Mund zusammenläuft, für den ist der Besuch bei Massimo ein Muss. Das gefragteste Fischlokal der Region. Auf Wunsch zaubert er auch für uns und unsere Gäste ein Menü.

Carlo’s Pizzen und selbstgemachte Dolce

Sie sind für die hungrigen Gäste ein echtes Highlight. Im Steinofen gebacken und reichlich belegt, sind gute Esser hier genau richtig. Sehr zu empfehlen sind die hausgemachten Desserts: cremige Profiteroles, luftiges Tiramisu, süsse torta della nonna! Für den Fußballfreak Carlo ist es selbstverständlich, wichtige Spiele für seine Gäste draussen auf der Terrasse zu übertragen.

Gesundes Fastfood im italienischen Biergarten

Selbstbedienung, Plastikteller und lebhaftes Geschnatter – das ist die Trattoria von Maria. Die ideale Lage nahe dem See, die riesige Auswahl an Essen und die freie Wahl, auch nur eine Fingerfood-Portion zu essen, machen den Biergarten zum Anziehungspunkt Nr. 1. Die Geduld, die man beim Anstehen benötigt, lohnt den preiswerten Snack und vor allem den tollen Platz, wo man nicht selten einige draussen Stunden verweilt.


ASSISI

In Assisi sollten Sie generell die Preise vor Betreten des Lokals studieren. In der Nähe der Basilica sind Speisen und Cappuccino fast immer sehr teuer. In Seitengässchen finden Sie nette und preiswerte Ristoranti und Café-Bars. Am Stadtrand können Sie in einem umgebauten Stall lokale Speisen in einmalig rustikalem Ambiente zu fairen Preisen genießen.


ORVIETO

Fast alle Lokale hier sind mehrsprachig. Die Menü- und Preisangebote ähneln sich sehr und sind immer noch akzeptabel. Auch hier gilt, Lokalitäten am Domplatz liegen schön, sind aber teuer. Leisten Sie sich den Spass, in einer malerischen Salumeria eine Brotzeit einzunehmen.


TODI

Dominiert von einem der südumbrischen kulinarischen Schwerpunkte, Wildschwein und Trüffel, lädt Sie Peppino zu seinem einmalig zubereiteten Wildschweinragout mit dem schwarzen Edelpilz und aromatischen Rosmarinkartoffeln ein.
Wir fahren manchmal allein wegen ihm nach Todi. Kommen Sie doch mit uns!


NORCIA

Wer vom Kosten beim Bummel durch die vielen Salumerien nicht schon satt ist, wird in einem der ansässigen Lokale seinen Hunger angenehm stillen können. Es erwartet einen eine einfache solide und gute Küche.


FOLIGNO

Nach einem Besuch der Abbazia di Sassovivo ist ein Abstecher in die Villa der Signora Scolastra ein wahres Highlight. Ohne Vorbestellung geht es bei Ihr nicht - zu privat und klein ist der wohnlich eingerichtete Speiseraum. Und die Nachfrage nach einer der erlesenen Köstlichkeiten, die die international bekannte Köchin aus frischen Gartenzutaten und besten Fleischprodukten zaubert, ist hoch. Ambiente und exzellente Speisen berechtigen den Preis.


TERNI

Im Zentrum der Industriestadt gibt es allerlei Lokale. Schöner und entspannter essen Sie aber außerhalb, z.B. in Richtung Arrone bei Umberto, der donnerstags ab Mittag bis in den späten Abend ein üppiges Menü anbietet, meist mit fangfrischem Fisch und Trüffel - und in einem idyllischen Weingarten sitzen können.



Weine aus Mittelitalien

Klein, aber fein sind die umbrischen Winzereien


Die bekanntesten Weine in Umbrien sind wohl der weiße Orvieto classico und die Weine von Lungarotti.

Was dem Ausland bisher verborgen bleibt, sind die Produkte der kleineren Weingüter dieser Region.
Mit derselben Kraft der Sonne, den gleichen Bodenbeschaffenheiten wie in der bekannten Toskana gelingen den privaten Winzern auch hier samtig trockene und harmonische Tropfen, die die mediterrane Küche hervorragend ergänzen. Diesen Familienbetrieben schenken wir unser besonderes Interesse, wir verkosten vor Ort, bekommen unseren Wunschjahrgang und das zu bodenständigen Preisen. Immer wieder fahren wir zu Weingütern und nehmen Sie - wenn Sie wollen - gerne mit.

Wenn Sie sich zuerst einen Überblick über umbrische Weine verschaffen wollen, bevor Sie zum Weinerwerb fahren, so können Sie dies bei uns auf Cerreto tun: Wir haben verschiedene Weine zur Verkostung temperiert gelagert, extra für Weinfreunde, die sich kundig machen möchten. Dazu die passende Weinliteratur - und danach, nichts wie los zu Ihrem Favoriten!



nach oben auf dieser Seite

Sitemap © copyright by cerreto.de Impressum

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail